Sie sind hier: Der Wintergarten / Heizung/Belüftung / Konvektorenheizung bzw. Unterflurkonvektoren

Konvektorenheizung bzw. Unterflurkonvektoren

Bild: Solarlux Wintergarten

Die Beschaffenheit eines Wintergartens durch oft bodentiefe Verglasung erfordert entsprechend besondere Formen der Heizinstallation. Eine Form des Heizens ist die sog. Konvektoren- bzw. Unterflurkonvektorenheizung.

Funktionsweise

Das Phänomen der Konvektion wird in diesem Fall in Form des künstlichen Heizens angewendet, indem sich Konvektorenheizungen einen natürlichen Vorgang zum Vorbild nehmen: Kalte Luft, die sich unten im Raum befindet bzw. durch die Glasflächen eintritt, wird mittels eines Luftstroms angesogen, durch Warmwasser erwärmt und wieder, diesmal nach oben, in den Raum abgegeben. Die sich abkühlende Luft sinkt wieder ab und wird erneut angesogen und erneut erwärmt.

Um diesen Kreislauf zu gewährleisten, ist das Anbringen unterhalb der Fensterflächen angebracht. Durch diese Luftzirkulation wird ein schnelles und gleichmäßiges Raumklima erzielt.

Dieser Kreislauf entsteht durch einen Luftschacht unter der Heizung, die aufgrund dessen sehr flach bzw. niedrig beschaffen ist und sich deshalb gut für Räume mit großen Fensterflächen eignet. Auch bei bodenlangen Fensterflächen lässt sich eine Konvektorenheizung sehr unauffällig platzieren, indem nämlich sogenannte Unterflurkonvektoren eingesetzt werden, die durch eine entsprechende Schachttiefe gänzlich im Boden verschwinden.

Wissenswertes

Der Mehraufwand an Kosten lohnt sich, da somit die von Glas bestimmte und leichte Ästhetik des Wintergartens nicht durch wuchtige Heizungsanlagen gestört wird, abgesehen davon, dass wandinstallierte Heizkörper in einem Wintergarten kaum möglich sind.

Allerdings gibt es bei Konvektorenheizungen folgendes zu beachten: Es ist kaum möglich, die Wärme der Konvektoren in einem energiesparenden Bereich einzusetzen, also niedriger zu regulieren, da diese Form der Heizung weitgehend konstante Temperaturen abgibt.

Ein weiterer Nachteil ist die durch die Luftzirkulation entstehende höhere Staubbelastung, weshalb die Konvektorenheizung für Allergiker eher ungeeignet ist.

Unsere Partner:

infos