Sie sind hier: Der Wintergarten / Heizung/Belüftung / Belüftung

Wie die Luft zum Atmen!

Räumlichkeiten leben von gesunder Luft - stickiger Mief muß aus Gründen der Hygiene streng vermieden werden (Schimmelpilzgefahr). Frischluft ist für unsere Gesundheit ein wichtiges Element. Die Vegetation der Pflanzen kann nur dadurch bestehen.

Natürliche Belüftung

Ein Wintergarten kann zumeist natürlich belüftet werden. Ideal eingeplante Öffnungselemente erledigen dabei die Hauptaufgabe. Wahlweise ist die Möglichkeit der Seitenelement- und der Dachfensteröffnung, bzw. eine Verknüpfung beider für noch stärkere Effizienz, gegeben.

Nachteile wie Zugluft und Wetterumschwünge (schnelles Schließen der Fenster) müssen allerdings einkalkuliert sein. Eine Wintergarten-Empfehlung ist die zusätzliche Kippfensterregelung.

Mechanische Belüftung

Die mechanische Belüftung mittels Gebläse ist eine weitere Option der Luftzirkulation. Optimalerweise setzt die moderne Fachkompetenz heute auf automatische - mit Thermostat und Feuchtigkeistfühler ausgestattete - Lüftungsanlagen. Schadstoffe und Bakterien können für Allergiker wirkungsvoll per Luftfilter beseitigt werden.

Ein enormer Vorteil dieser Anlagen läßt sich gerade in den Wintermonaten ermessen - Energieumwandlung: Die Warmluft des Wintergartens wird in die Räume des Kernhauses transportiert und hier im Austausch verarbeitet. Die Heizkosten sinken, die Entfeuchtung des Wintergartens dient zur Luftbefeuchtung und damit wohligen Klimatisierung des übrigen Wohnhauses.

Unsere Partner:

infos